normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Wassersparen

Kontrollieren Sie Ihren Wasserverbrauch !

 

Es kann nicht schaden, wenn Sie ab und zu den Stand Ihres Wasserzählers selbst ablesen und mit Ihrem üblichen Wasserverbauch vergleichen. Vereinzelt kommt es vor, dass im Zuge der Jahresablesung ein weit höherer Verbrauch angefallen ist.

 

Solche Mehrverbräuche können z.B. durch einen Rohrbruch, einen undichten Wasserhahn oder einen anderen, unkontrollierten Wasserablauf innerhalb Ihrer Hausanlage zustande kommen.

 

Sollte ein erhöhter, nicht erklärbarer Wasserverbrauch feststellt werden, prüfen Sie bitte Ihre Leitungen und Abnahmestellen, besonders die sanitären Anlagen. Vielleicht tritt irgendwo Wasser aus. Wenn sämtliche Wasserentnahmestellen geschlossen sind, darf sich das Zählwerk des Wasserzählers nicht bewegen. Aus unseren Erfahrungen wissen wir, dass die Frischwasser-Zähler den Wasserverbrauch zu 99,9 % richtig messen. Alles Wasser, das einwandfrei gemessen wird, müssen Sie bezahlen. Anlagen, die nach dem Zähler liegen, können Sie von zugelassenen Installationsfirmen kontrollieren lassen.

 

Für den Zustand der Innenanlagen Ihres Hauses trägt  der Wasserbeschaffungsverband Südangeln keine Verantwortung. Dafür ist allein der Hauseigentümer bzw. sein Beauftragter zuständig.

 

Sollte Wasser vor dem Wasserzähler austreten (z. B. bei einem Rohrbruch am Hausanschluss), bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. Da der Verbrauch vor der Messeinheit liegt, entstehen Ihnen keine direkten Kosten. Jedoch belasten Wasserverluste dieser Art indirekt die Kostenrechnung des Wasserbeschaffungsverbandes.

 

Nicht nur der berühmte Stein, sondern auch Ihr Geldbeutel wird durch den steten Tropfen gehöhlt. Im Laufe eines Jahres tropft so mancher Kubikmeter Wasser zusammen.